Verkehrsunfall an der "Spinne" - 6 Verletzte

An der  kürzlich in der örtlichen Presse vieldiskutierten Kreuzung „Spinne“ zwischen Krombach, Dörnsteinbach, Hofstädten und Geiselbach hat es erneut einen Unfall gegeben. Ein mit zwei Personen besetzter, von Dörnsteinbach kommender Mazda wurde auf der Kreuzung von einem mit einer Familie besetzten Kleinwagen touchiert, dieser landete im Anschluss an die Kollision im Straßengraben. Die Insassen beider Fahrzeuge konnten, obwohl sie sich beim Zusammenstoß verletzt hatten, eigenständig die PKWs verlassen. Aufgrund der hohen Anzahl an beteiligten Personen wurden durch die Leitstelle vier Rettungswagen aus Sailauf, Schöllkrippen, Alzenau und Gelnhausen an die Unfallstelle geschickt, ein Notarzt untersuchte die Verletzten, ein Einsatzleiter des Rettungsdienstes koordinierte den Einsatz der Rettungskräfte. Die Verletzten wurden im Anschluss an die Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Aufgaben der Feuerwehren aus Hofstädten und Schöllkrippen beschränkten sich auf die Absicherung der Unfallstelle und die Vollsperrung der Kreuzung. 

Dem Einsatzleiter der FF Hofstädten, Karlheinz Mannel, standen insgesamt rund 25 Einsatzkräfte mit 5 Fahrzeugen zur Verfügung.

Zur Unfallursache, Schwere der Verletzungen sowie zur Schadenshöhe kann von Feuerwehrseite keine Angaben gemacht werden.

[ah]


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Funkmeldeempfänger Sirene
Einsatzstart 4. August 2016 19:44
Mannschaftstärke 18
Einsatzdauer 01:16
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug (a.D.)
Gerätewagen Nachschub (a.D.)
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Hofstädten (TSF-W, MTW)
Kreisbrandinspektion (KBI)
Rettungsdienst (4 RTW, 1 NA, 1 ELRD)
Polizei (3 Fahrzeuge)