Rauchwarnmelder verhinderte einen Brand

Zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder wurde die Feuerwehr Markt Schöllkrippen am 05.07.2019 um 09:09 Uhr alarmiert. Nachbarn hatten die Alarme mehrerer Rauchwarnmelder gehört und über Notrufnummer 112 die Feuerwehr verständigt.

An der Einsatzstelle konnte von aussen eine Verrauchung des Erdgeschosses festgestellt werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ist in die Wohnung vorgeganen und hat die Ursache in der Küche feststellen und ohne größeren Schaden abstellen können. Die Einsatzstelle wurde anschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und das Gebäude mittels eines Überdrucklüfters rauchfrei geblasen.

Im Einsatz waren 13 Einsatzkräfte (hiervon zwei in Bereitschaft im Gerätehaus) mit zwei Fahrzeugen. Eine Funkstreifenbesatzung der Polizei war ebenfalls vor Ort um den Sachverhalt aufzunehmen. Einsatzende war nach ca. einer Stunde gegen 10 Uhr.

An dieser Stelle möchten wir nochmals auf die Wichtigkeit installierter Rauchwarnmelder hinweisen sowie die regelmäßige Wartung bzw. Funktionsüberprüfung. Bei diesem Einsatz haben die kleinen Kästchen einen größeren Schaden verhindert!

[lg]


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger + Sirene
Einsatzstart 5. Juli 2019 09:09
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 00:51
Fahrzeuge Löschgruppenfahrzeug
Drehleiter
Alarmierte Einheiten Polizei