Größere Ölspur durch den halben Landkreis

Am 03.08.2020 wurde die Feuerwehr Markt Schöllkrippen zunächst telefonisch von einer ortsansässigen Autofahrerin über eine Fahrbahnverunreinigung im Ortsgebiet informiert. Bei der Erkundung stellte sich diese als eine stärkere Verunreinigung durch Betriebsmittel von Krombach kommend über das gesamte Ortsgebiet dar. Um 13.14 Uhr wurde die Feuerwehr von der ILS Untermain hierzu alarmiert. 

Nach weiterer Erkundung war die Verunreinigung der Fahrbahn jedoch größeren Ausmaßes. Vermutlich durch ein Defekt an einem Linienbus wurde die Fahrbahn jeweils in einer Linkskurve mit Dieselkraftstoff stark verschmutzt. Die Dieselspur zog sich von Krombach über Schöllkrippen, Blankenbach, Königshofen und Schimborn bis nach Aschaffenburg. Die jeweiligen Feuerwehren wurden ebenfalls hierzu alarmiert. Mit Ölbindemittel wurde in über dreistündiger Arbeit die Verunreinigung gebunden und aufgenommen.
 
Die Feuerwehr Markt Schöllkrippen war mit elf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. Einsatzende war 16.50 Uhr.

[lg]


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 3. August 2020 13:14
Mannschaftstärke 11
Einsatzdauer 03:36
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Krombach
Feuerwehr Blankenbach
Feuerwehr Königshofen
Feuerwehr Schimborn
Kreisbrandinspektion