Heftige Schneefälle sorgten für zahlreiche Einsätze im oberen Kahlgrund

Aufgrund heftiger Schneefälle und bereits vielen laufenden Einsätzen im oberen Kahlgrund wurde die Abschnittsführungsstelle (AFS) Schöllkrippen alarmiert um bei dem erhöhten Einsatzaufkommen unterstützend tätig zu werden. Insgesamt wurden 21 Einsätze unterstützend koordiniert, hierbei waren neun Feuerwehren mit 83 Einsatzkräften im Einsatz.

Zeitgleich wurde der Feuerwehr Markt Schöllkrippen auf der Verlängerung der Holzgasse Richtung Rodberghütte ein PKW im Graben sowie ein umgestürzter Baum gemeldet. Bei Eintreffen konnte sich der PKW-Fahrer eigenständig wieder befreien. Die Straße wurde von dem umgestürzten Baum befreit und weitere größere Äste zur Seite geräumt. Bei diesem Einsatz waren drei Einsatzkräfte mit einem Fahrzeug im Einsatz.

Gegen 14.30 Uhr wurde der Betrieb der AFS Schöllkrippen beendet und die Einsatzbereitschaft aufgelöst. 16 Einsatzkräfte waren rund zweieinhalb Stunden im Einsatz.

[lg]


 


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 24. Januar 2021 12:03
Mannschaftstärke 16
Einsatzdauer 02:30
Fahrzeuge Gerätewagen Nachschub - UNIMOG