Vermutliche Brandstiftungen beschäftigt die Feuerwehr

Zunächst um 23.57 Uhr hat ein derzeit Unbekannter erneut ein Wahlplakat in der Waagstraße angezündet. Das Feuer ist bei Eintreffen der Feuerwehr bereits eigenständig erloschen.

Nachdem die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge im Gerätehaus hergestellt war, alarmierte die Leitstelle Bayerischer Untermain die Feuerwehr Schneppenbach sowie den Löschzug Feuerwehr Markt Schöllkrippen mit dem Stichwort "B3 - Brand Zimmer im Gebäude" in die Schöllkrippener Kestäcker. Ebenfalls alarmiert wurde der zuständige Kreisbrandinspektor Frank Wissel sowie der Rettungswagen der BRK Rettungswache Schöllkrippen.

An der Einsatzstelle angekommen wurde glücklicherweise nur ein brennender Palettenstapel an einem Rohbau vorgefunden, der bereits erfolgreich durch die Polizeistreifen, die im Ort unterwegs waren mit Feuerlöschern gelöscht wurde. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich lediglich auf Nachlöscharbeiten.

Noch während der Nachlöscharbeiten wurde eine dritte Brandstelle der Feuerwehr mitgeteilt. In der Geubelsäckerstraße wurde eine Wiese angezündet. Der Entstehungsbrand konnte schnell durch das Tragkraftspritzenfahrzeug der Feuerwehr Schneppenbach gelöscht werden.

Zu allen Vorfällen hat die Polizei Alzenau Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Markt Schöllkrippen war mit 13 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. Einsatzende war nach auffüllen der Fahrzeuge gegen 01:30 Uhr.

[lg]


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 20. September 2021 23:57
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 01:33
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Drehleiter
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Schneppenbach (TSF-W, MTW)
Kreisbrandinspektion (KBI)
Rettungsdienst (RTW)
Polizei (2 FuSt)