Kleinkahl - Brand einer Gartenhütte

In der Nacht auf Sonntag (14.11.2021) wurden die Feuerwehr Kleinkahl sowie das Löschfahrzeug (HLF20) aus Schöllkrippen gegen 1 Uhr zu einem Gartenhüttenbrand nach Kleinkahl alarmiert. 

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Gartenhütte bereits in Vollbrand. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt sowie zum Ausräumen des Brandguts um dieses im Freien abzulöschen. Mittels Brechwerkzeug und Kettensägen wurden Zwischenwände geöffnet um die letzten Glutnester abzulöschen. Die Brandstelle ist anschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert worden.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde der Versorgungs-LKW aus Schöllkrippen an die Einsatzstelle zum Abtransport der verschmutzten Einsatzgerätschaften und Tausch der Atemschutzgeräte nachgefordert.

Seitens der Feuerwehr Markt Schöllkrippen waren 20 Einsatzkräfte (hiervon sieben in Bereitschaft im Gerätehaus) mit zwei Fahrzeugen. Die Feuerwehr Kleinkahl war mit drei Fahrzeugen vor Ort. Ebenfalls an der Einsatzstelle war ein Rettungswagen des DRK Kreisverbandes Gelnhausen-Schlüchtern sowie eine Streife der Polizei. Seitens der Kreisbrandinspektion stand KBM Georg Thoma dem Einsatzleiter Ulf Wirzberger, Kommandant der Feuerwehr Kleinkahl unterstützend zur Verfügung.

Zur Brandursache sowie zur Höhe des entstandenen Schadens kann von Seiten der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

[Text: lg | Bilder: dk]


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 14. November 2021 00:57
Mannschaftstärke 20
Einsatzdauer 03:00
Fahrzeuge Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Kleinkahl (LF16/12, MZF, TLF 24/50)
Kreisbrandinspektion (AB-Land 1/6)
Rettungsdienst (RTW)
Polizei