Nach Sturmtief Zeynep nur noch Gebäudeabriss möglich

Mit dem Alarmstichwort "Gebäude sichern" wurde die Feuerwehr Markt Schöllkrippen am Samstagmittag (19.02.2022 11:33 Uhr) in die Laudenbacher Straße alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte ein Einsturz zweier Wände und ein größtenteils freistehender Dachstuhl der Scheune festgestellt werden. Weiterhin waren die noch stehenden Wände stark geneigt. Aufgrund des Schadensbildes musste von einer akuten Einsturzgefahr der Scheune ausgegangen werden. Ein hinzugerufener Fachberater Bau bestätigte die Einschätzung der Einsatzkräfte und kam zum gleichen Entschluss, die Scheune schnellstmöglich abzureißen, um eine Gefahr für die Autofahrer und Fußgänger in der Laudenbacher Straße auszuschließen.

Zunächst wurde die Laudenbacher Straße (ST2305) für den Straßen- und Fußgängerverkehr komplett gesperrt und ein örtliches Bagger- und Abbruchunternehmen verständigt. Mittels eines Radbaggers mit Greifer wurde die Scheune eingerissen.

Nach Abtransport des Bauschutts wurde die Straße gereinigt und für den Verkehr freigegeben.

Die Feuerwehr Markt Schöllkrippen war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften über zwei Stunden vor Ort. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren der 2. Bürgermeister Thomas Büttner, eine Streife der Polizei sowie ein Fahrzeug des Straßenbauamtes.

[lg]


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 19. Februar 2022 11:33
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 02:19
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Alarmierte Einheiten Stv. Bügermeister Markt Schöllkrippen
Polizei
Straßenbaulastträger