Krombach - Schwerer Verkehrsunfall

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Krombach zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein PKW war innerorts in der Hauptstraße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte eine an die Straße angrenzende Wiese überquert und war auf dem Dach in einem Bach gelandet. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen, die recht schnell aus dem Fahrzeug befreit werden konnten. 

Die Feuerwehr Krombach unter dem Einsatzleiter Wolfgang Bedel sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher und übernahm zusammen mit der Besatzung des ersteintreffenden Rettungswagens die Versorgung der beiden schwerverletzten Unfallbeteiligten. Nach einer weiteren medizinischen Behandlung wurden beide Unfallbeteiligten mit je einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser eingeliefert.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden die Feuerwehren Markt Schöllkrippen sowie Königshofen (RW) nachalarmiert, um die Landung der zwei angeforderten Rettungshubschrauber abzusichern und den Bach gegen auslaufende Betriebsmittel des Unfallfahrzeugs zu schützen. Die Feuerwehr Königshofen konnte aber nach einer weiteren Lagemeldung die Einsatzfahrt abbrechen und zum Gerätehaus zurückkehren.

Dem Einsatzleiter standen rund 25 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen zur Verfügung, unterstützt wurde er von KBI Georg Thoma. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, zwei Rettungshubschraubern, einem Notarztwagen und einem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Eine Polizeistreife kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Über Schwere der Verletzungen und Höhe des Sachschadens können von Seiten der Feuerwehr keine Aussagen getroffen werden. 

[Text: ah / Bilder: lg]


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger + Sirene
Einsatzstart 3. April 2022 15:56
Mannschaftstärke 26
Einsatzdauer 01:40
Fahrzeuge Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Krombach (HLF20, MZF)
Feuerwehr Königshofen (RW)
Rettungsdienst (2 RTW, 1 NEF, ELRD, 2 RTH)
Polizei