Markus-Markt in Schöllkrippen

19. April 2019
Aktive
Der Markus-Markt findet am Wochenende vom 27.04.-29.04.2019 im Schöllkrippener Ortskern statt. Es werden viele Besucher aus nah und fern erwartet. Aufgrund dessen gibt es im Ortskern einige Straßensperrungen und absolute Halteverbote.

Während der Markttage sind folgende Verkehrsbeschränkungen zu erwarten:

  • Die „Lindenstraße“, wird ab Einmündung „Aschaffenburger Straße“ bis Einmündung „Lindenstraße“, weiterhin der Marktplatz, der Parkplatz am Marktplatz sowie die Straße „An der Hohle“ aus Richtung Sportgelände für den gesamten Verkehr gesperrt.
  • Die Staatsstraße 2305 „Aschaffenburger Straße“ von Blankenbach kommend, wird ab Einmündung „Vormwalder Straße“ bis Einmündung „Lindenstraße“ mit einseitigem absoluten Halteverbot beschildert.
  • In der Staatsstraße 2305 (Aschaffenburger Straße, ab Einmündung „Katharinenstraße“ bis „Am Bahnhof“) wird beidseitiges, absolutes Halteverbot verfügt.
  • In der „Holzgasse“ wird zusätzlich in Höhe des Einmündungsbereiches „Häfner-Ohnhaus-Straße“ in Richtung Linden-Apotheke das Verkehrsschild Sackgasse mit dem Zusatzschild „Keine Wendemöglichkeit“ aufgestellt.
  • In der „Häfner-Ohnhaus-Straße“ ist der Begegnungsverkehr zugelassen. Gleichzeitig wird beidseitig absolutes Halteverbot verfügt. Außerdem wird im Einmündungsbereich zur „Holzgasse“ ein Zusatzschild mit der Aufschrift „Rettungsweg“ aufgestellt.
  • Das neu ausgebaute Teilstück der „Häfner-Ohnhaus-Straße“ (Einmündung „Am Sportgelände“ bis zur „Vormwalder Straße“) wird voll gesperrt.
  • Auf dem Verbindungsweg „Am Sportgelände“ von der Kreisstraße AB 19 (Ortsverbindungsstraße nach Vormwald) in Richtung Festplatz wird nach dem Schützenheim und dem KGS-Heim beidseitig das Zeichen Verbot der Einfahrt verfügt.
  • In der Industriestraße (ab Einmündung in die Staatsstraße 2305, Höhe Bücherei, bis Höhe Baustoffhandel Rack) und in der Reuschbergstraße (bis zur Einmündung in die Industriestraße) wird beidseitiges, absolutes Halteverbot verfügt.

Die Verkehrsteilnehmer werden dringend gebeten, die geänderte Verkehrsregelung sowie die aufgestellten Verkehrszeichen zu beachten!

Liebe Besucher, bitte haltet euch daran und parkt nicht eure Fahrzeuge in Halteverboten oder engen Straßen (erfahrungsgemäß ist die Industriestraße trotz absolutem Halteverbot mit Fahrzeugen zugepark). Die Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes haben eine Breite von bis zu 2,50 Meter! Nehmen Sie sich eine Minute länger Zeit und stellen Sie ihr Fahrzeug auf den Parkplätzen im Ortsgebiet ab.

Wir sagen schon mal Danke und wünschen allen einen schönen Marktbesuch!

[lg]