Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

Mehrzweckfahrzeug (MZF)

Florian Schöllkrippen 11/1

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Fahrgestell: Mercedes-Benz Spriter 313CDI
Aufbauhersteller: Fahrzeugbau Urban GmbH & Co.KG
Baujahr: 2006
Motorleistung: 95 kW (129 PS)
Zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg
Besatzung: 1/7/8


FAHRZEUGBESCHREIBUNG

Das Mehrzweckfahrzeug ist vielseitig einsetzbar: sei es zum Transport von Einsatzkräften und Material zur Einsatzstelle, zur Verkehrsabsicherung oder als Versorgungsfahrzeug. Durch den Ausbau mit umfangreichen Kommunikations- und Führungsmitteln dient es bei größeren Schadensereignissen als Abschnittsleitung oder Einsatzleitung vor Ort sowie als Führungsfahrzeug des Löschzuges 5 des Landkreises Aschaffenburg.

Seit 01.01.2018 wird das Mehrzweckfahrzeug auch für den First Responder Dienst verwendet.


 


Mehr anzeigen...

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20)

Florian Schöllkrippen 40/1

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Aufbauhersteller: Rosenbauer Deutschland GmbH
Baujahr: 2021
Typ: AT-3
Motorleistung: 213 kW (290 PS)
Zul. Gesamtgewicht: 16.000 kg
Besatzung: 1/8/9


DETAILS

Fahrzeug

  • Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
  • Aufbau: Rosenbauer Deutschland GmbH
  • Aufbautyp: AT-3
  • Baujahr: 2021, Indienststellung 04/2021
  • Getriebe: Automatisiertes Schaltgetriebe mit Feuerwehrprogramm
  • Antrieb: 4x4
  • Länge / Breite / Höhe: 7.750 / 2.500 / 3.300 mm
  • Radstand: 4.250 mm
  • Gesamtmasse: 16.000 kg
  • Motor: 213 kW (290PS), Euro 6

Ausstattung

  • Feuerlöschkreiselpume N35 / FPN 10-3000 mit Förderleistung 3.500 Liter/Minute
  • Schaumzumischeinrichtung Digimatic 42 
  • Löschwassertank 2.000 Liter
  • Schaummitteltank 125 Liter
  • Lichtmast Flexi-Light mit 8 LED-Strahler
  • Webasto Standheizung im Mannschaftsraum
  • Drehtreppe unter Mannschaftsraumtüren mit Zusatzfach

Signalanlage

  • Martin Horn 2298  GM mit 4 Schallbechern auf dem Dachaufbau montiert
  • LED-Module Hänsch Typ RSB-BL LED in den Aufbaukanten
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • Rosenbauer Verkehrsleiteinrichtung im Heck

Funk 

  • Digitalfunkgerät Motorola MTM 800 mit zusätzlicher Sprechstelle am Pumpenbedienstand
  • 7 digitale Handsprechfunkgeräte, hiervon 2 Ex-geschützt

BELADUNG (Auszug)

  • Holmatro Rettungssatz mit Schneidgerät CU 5050i, Spreizer SP5260, Teleskop-Rettungszylinder TR 4350, Rettungszylinder RA 4332 und V-Strut Stabilisierungssystem
  • 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum verbaut
  • 4 Fluchthauben
  • 1 Notfallrucksack mit Sauerstofftasche und Defibrillator
  • Adalit Einsatzleuchten
  • Wärmebildkamera Flir K45
  • LKW Rettungsplattform
  • Sprungretter
  • Hebekissenset mit Zubehör
  • Bereitstellungsplane
  • Werkzeugturm „Sortimo“
  • Flutlichtbrücke in LED-Ausführung mit Stativ
  • Tauchpumpe TP4
  • Chiemsee Schmutzwasserpumpe
  • Industriesauger
  • Fog-Nail System
  • Hochleistungslüfter FANERGY V22 mit Leichtschaumaufsatz
  • Kraftstoffumfüllpumpe
  • 5 Hohlstrahlrohre Storz C
  • 2 Hohlstrahlrohre Storz B
  • Spannungswarner für überflutete Elektroanlagen
  • 2 Standrohre mit Systemtrenner
  • Hygieneboard
  • Kranken-, Schaufel- und Schleifkorbtrage
  • Rettungsbrett
  • Motorsäge
  • Rettungssäge
  • 2 Ein-Personen-Haspeln (Schlauch & Verkehr)
  • Waldbrandkorb

FAHRZEUGBESCHREIBUNG

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20) ist das Erstangriffsfahrzeug der Feuerwehr Markt Schöllkrippen und hat sowohl für die Brandbekämpfung als auch für technische Unfallrettung Spezialausrüstung verlastet. Neben einem hydraulischen Rettungssatz mit Schere, Spreizer und Zylindern sowie speziellen Stützen zum Stabilisieren von Fahrzeugen in Schieflage, führt das Fahrzeug auch eine Rettungsplattform für LKW-Unfälle, Ausrüstung für Maschinenunfälle und Umweltschäden mit.

Um mehr Platz im Fahrzeug für die Ausrüstung zu schaffen, wurde auf ein Ein-Personen-Haspel System gesetzt bei dem eine der Haspeln die komplette Ausrüstung zur Absicherung von Einsatzstellen beinhaltet.

Das Fahrzeug verfügt über eine verbaute Schaumzumischanlage mit einem 125 Liter fassenden Schaummitteltank. Mit nur wenigen Handgriffen hat der vorgehende Trupp bei einem Brandeinsatz schnell entweder Schaum am Rohr oder Netzmittel um tiefer ins Brandgut eindringen zu können. Weiterhin besteht die Möglichkeit, in Verbindung mit dem neuen Hochleistungslüfter Leichtschaum zu generieren.

Die im Heck verbaute Feuerlöschkreiselpumpe (FPN 10-3000) mit automatischer Pumpendruckregulierung und zwei A-Saugeingängen ist zentraler Bestandteil des Fahrzeugs. Die Pumpleistung liegt bei über 3.500 Liter pro Minute. Ergänzt wird die Ausrüstung zur Brandbekämpfung mit zwei Wärmebildkameras (Flir K45), ein Fognail-Set und zwei Schlauchpaketen für den schnellen Einsatz der Atemschutztrupps im Innenangriffs.

„State of the Art“ ist die Unterbringung aller Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum sowie ein Beleuchtungskonzept, welches voll auf LED-Technik basiert und die Einsatzstelle und das Umfeld des Fahrzeugs vollumfänglich ausleuchtet. Eine Verkehrsleiteinrichtung sichert das Einsatzfahrzeug nach hinten ab. 

Für die Ausleuchtung von Einsatzstelle, sorgt ein fernsteuerbarer Lichtmast mit acht Hochleistungs-LED-Scheinwerfer und einer Gesamtlichtleistung von rund 56.000 Lumen.

Die Aufgabe des Maschinisten wird durch das Bedienkonzept des Fahrzeugs erleichtert. Durch die logisch aufgebaute Bedienstruktur auf einem Bedienerpanel am Fahrersitz sowie am Maschinistenstand können alle verbauten Geräte bedient und die Aggregat zustände überwacht werden. Die Pumpe regelt selbständig die Tankfüllung sowie den Druck, der auf die Strahlrohre gegeben wird.


 


Mehr anzeigen...

Drehleiter (DLAK 23/12)

Florian Schöllkrippen 30/1

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Fahrgestell: MAN TGM 15.290 4x2 BL
Aufbauhersteller: Magirus GmbH
Baujahr: 2019
Typ: M32L-AS
Motorleistung: 213 kW (290 PS)
Zul. Gesamtgewicht: 16.000 kg
Besatzung: 1/2/3


BESONDERHEITEN

  • Gelenkleiter mit Single Extension Technologie
  • Rettungskorb RC400 für 4 Personen oder 400kg
  • Direkteinstieg vor dem Fahrerhaus
  • Wasserführung im ersten Leiterteil
  • Kamera im Gelenkarm
  • Magirus Safety Peak
  • Magirus SkyBeam, Sicherheitsfunktion zur Erkennung von Gefahrenquellen bei Dunkelheit durch automatische Scheinwerferpositionierung
  • Schachtrettungsfunktion

DETAILS

Fahrzeug

  • Fahrgestell: MAN TGM 15.290 4x2 BL
  • Aufbau: Magirus GmbH
  • Aufbautyp: M32L-AS
  • Baujahr: 2019, Indienststellung 05/2019
  • Getriebe: Automatisiertes Schaltgetriebe mit Feuerwehrprogramm
  • Antrieb: 4x2
  • Länge / Breite / Höhe: 10.050 / 2.500 / 3.300 mm
  • Radstand: 4.775 mm
  • Gesamtmasse: 16.000 kg
  • Motor: 213 kW (286PS), Euro 5

Abstützung

  • Magirus Vario 4-Punkt
  • Abstützbreite: 2.400mm bis 5.200mm
  • Alle Stützen sind variabel einzeln und stufenlos ausfahrbar
  • Alle Stützen mit Bodendrucküberwachung

Drehgestell

  • Drehgestell mit Niveauregulierung
  • Hauptbedienstand mit neigbarem Sitz und Sitzheizung
  • Plattform auf der rechten Seite mit 9kVA Stromerzeuger, Krankentragenlagerung und Monitor

Leitersatz

  • 4-teiliger Leitersatz mit Gelenkarm und aktiver Schwingungsdämpfung CS (CS: Computer Stabilized)
  • Arbeitshöhe von 32 m
  • Gelenkarm mit einer Länge von 4,70m
  • Hebelast an der Lastöse am untersten Leiterteil: 4.000 kg
  • Hebelast an der Lastöse an der Leiterspitze: 500 kg ohne bzw. 400 kg mit Korb
  • Stromhochführung zum Rettungskorb 230 V / 400 V
  • 2 LED-Scheinwerfer am untersten Leiterteil, vom Maschinistenstand und Korb elektrisch verstellbar
  • 1 LED-Scheinwerfer unter dem untersten Leiterteil
  • Steigleitung im obersten Leiterteil 
  • Kamera am Gelenkarm

Ausstattung Leiter

  • Rückholfunktion mit Abfahren der letzten fünf Bewegungsminuten in umgekehrter Reihenfolge
  • Schachtrettungsfunktion (senkrechtes Ein-/Ausfahren bei gleicher Ausladung)
  • Automatische Rückholung des Leitersatzes in die Leiterablage 
  • Notbetrieb 400 V über Stromerzeuger
  • Absetzfunktion des Gelenkteils mit Rettungskorb vor dem Führerhaus

Rettungskorb

  • Rettungskorb mit 400 kg Tragkraft (4 Personen), 3 Zugangsmöglichkeiten (2 von vorne und 1 von hinten), 2 Einstiege aufrecht begehbar, beidseitiger Zugang mit Leiter als Einstiegshilfe
  • Magirus Safety Peak System als zusätzliche Anschlagpunkte zur Sicherung von bis zu zwei Personen
  • Bedienstand für die Leiterbedienung mittig für bessere seitliche Übersicht

Umfeldbeleuchtung am Korb

  • 2 LED-Strahler seitlich rechts und links am Korb
  • 1 LED-Frontscheinwerfer
  • Steckdosen 230 V / 400 V
  • 2 Multifunktionssäulen für beidseitige Aufnahme der Krankentragenhalterung, Abseilgerät, Monitor und Lüfterhalterung

Signalanlage

  • LED-Blitzkennleuchten Hänsch Nova LED B2
  • LED Blitzkennleuchten in der Fahrzeugfront
  • LED Blitzkennleuchte am Korbboden
  • LED Blitzkennleuchten seitlich am Korb als Kreuzungsblitzer
  • LED Blitzkennleuchten am Lafettenheck
  • Signalanlage Martin Horn mit 4 Schallbechern in der Stoßstange montiert
  • Signalanlage elektrisch akustisch
  • LED Verkehrswarnanlage am Heck mit 6 LED Blitzkennleuchten

Funk

  • Digitalfunkgerät Motorola MTM 800 mit zusätzlicher Sprechstelle am Hauptbedienstand
  • 3 digitale Handsprechfunkgeräte

FAHRZEUGBESCHREIBUNG

Das Einsatzspektrum der Drehleiter reicht von Personenrettung über Löschangriff bis hin zur Ausleuchtung von Einsatzstellen. Um kranke oder verletzte Personen aus großen Höhen zu retten, kann am Korb eine Krankentragehalterung angebracht werden.

Bei Brandeinsätzen wird die Drehleiter zur Personenrettung und/oder Brandbekämpfung eingesetzt. Ist die Drehleiter im Einsatz nicht aktiv eingebunden, wird sie vor dem Gebäude in die sog. „Anleiterbereitschaft“ gebracht und bleibt ständig besetzt. Sie ist somit ein weiteres mögliches Flucht- und Rettungsmittel für die im Gebäude tätigen Atemschutztrupps und gibt diesen zusätzliche Sicherheit.

Durch das Abschließen einer "Zweckvereinbarung Fahrzeugbeschaffung" zwischen den Gemeinden des oberen Kahlgrunds (Blankenbach, Geiselbach, Kleinkahl, Krombach, Sommerkahl, Westerngrund, Wiesen und dem Markt Schöllkrippen) wurde zunächst im Jahr 2009 eine generalüberholte DLA (K) 18/12 angeschafft. In 2019 wurde diese durch die neue Drehleiter ersetzt.

Das Drehleiterfahrzeug ist nicht nur für das Marktgebiet zuständig, sondern überörtlich primär für den gesamten KBM-Bezirk 3/3


 


Mehr anzeigen...

Versorgungs-LKW (V-LKW)

Florian Schöllkrippen 56/1

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Aufbauhersteller: Freytag Karosseriebau GmbH & Co.KG
Baujahr: 2020
Typ: Versorgungs-LKW
Motorleistung: 213 kW (290 PS)
Zul. Gesamtgewicht: 14.100 kg
Besatzung: 1/5/6


DETAILS

Fahrzeug

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Aufbau: Freytag Karosseriebau GmbH & Co.KG
Aufbautyp: Versorgungs-LKW Plane & Spriegel mit Ladeboardwand
Baujahr: 2020, Indienststellung 02/2020
Getriebe: Automatisiertes Schaltgetriebe mit Feuerwehrprogramm
Antrieb: 4x4
Länge / Breite / Höhe: 7.767 / 2.500 / 3.300 mm
Radstand: 4.250 mm
Gesamtmasse: 14.100 kg
Nutzlast: 5.000 kg
Motor: 213 kW (290 PS), Euro 5
Ladeboardwand: 1.500 kg


FAHRZEUGBESCHREIBUNG

Das Einsatzspektrum des Versorgungs-LKW´s ist der Transport von Gerätschaften und Materials größeren Umfangs. Sowie der Abtransport verschmutzter Gerätschaften und Materials von der Einsatzstelle. Haupteinsatz erfolgt bei THL-Einsätzen (Ölspuren, Verkehrslenkungsmaßnahmen). Es transportiert die Rettungsplattform für die Eisenbahngleise sowie vier Rollcontainer mit unterschiedlicher Beladung. Weiterhin dient der V-LKW als Zugfahrzeug des Rettungsbootes.

Rollcontainer Ölspur

  • 100 kg Ölbindemittel
  • 10l Bioversal
  • Streuwagen für Ölbindemittel
  • Sammelbox für gebrauchtes Ölbindemittel
  • Mehrere Besen und Schaufeln

Rollcontainer Strom/Licht/Wasserschaden

  • 8 kVA Stromerzeuger (kann auf dem Rollwagen betrieben werden)
  • Leitungstrommel
  • Wassersauger
  • Tauchpumpe TP4
  • Stativ
  • 2 x 1000 Watt Flutlichtstrahler
  • 2 B-Druckschläuche
  • 2 C-Druckschläuche
  • Diverse Kabel
  • 2 Wasserschieber
  • 5l Benzinersatzkanister

Rollcontainer Verkehrsabsicherung/Absperren

  • 10 Verkehrsleitkegel (500mm)
  • 4 Faltsignale
  • Absperrsatz
  • 4 Blitzlampen
  • Sichtschutzwand mit
  • Standfüßen

Rollcontainer Rüstholz

  • Diverse Holzbohlen, Holzplatten
  • Diverse Keile
  • Spannbänder 

 


Mehr anzeigen...

Gerätewagen Nachschub - UNIMOG (GW-N Unimog)

Florian Schöllkrippen 55/1

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Fahrgestell: Mercedes-Benz Unimog 1300L
Aufbauhersteller: Robert Kunzmann GmbH & Co.KG
Baujahr: 1986
Motorleistung: 96 kW (130 PS)
Zul. Gesamtgewicht: 7.490 kg
Besatzung: 1/2/3


FAHRZEUGBESCHREIBUNG

Der ehemalige 2 Tonnen Militär-LKW basiert auf einem Mercedes Unimog U 1300 L, der von einem 130 PS (96 kW) starken 6-Zylinder-Dieselmotor mit 5,7 Litern Hubraum angetrieben wird. Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h. Zur technischen Ausstattung zählen außerdem Hinterradantrieb mit zuschaltbarem Vorderradantrieb (Allradantrieb) sowie ein sperrsynchronisiertes 2×4-Gang Stirnradgetriebe mit acht Vorwärts- und vier Rückwärtsgängen. Die zulässige Gesamtmasse des Unimog beträgt 7,5 Tonnen, das Steigvermögen 70 Prozent und die Wattiefe beachtenswerte 1,20 Meter.

Für die Grundüberholung, Umlackierung, Beschriftung, TÜV-Gutachten, Zulassung, Ausstattung mit Digital-Funk und weiterem gab der Landkreis Aschaffenburg rund 20.000 Euro aus. Seit dem 22. Oktober 2015 ist das Fahrzeug am Standort Schöllkrippen stationiert.


 


Mehr anzeigen...

Mannschaftstransportwagen (MTW)

Florian Schöllkrippen 14/1

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 313CDI
Aufbauhersteller: Eigenausbau
Baujahr: 2004
Motorleistung: 95 kW (129 PS)
Zu. Gesamtgewicht: 2.950 kg
Besatzung: 1/8/9


FAHRZEUGBESCHREIBUNG

Der Mannschaftstransportwagen wurde vom Feuerwehrverein für die Feuerwehr Markt Schöllkrippen sowie die Kinder- und Jugendfeuerwehr beschafft. Es steht primär für Fahrten zu Lehrgängen sowie für Aktivitäten der Kinder- und Jugendfeuerwehr zur Verfügung.

Bei größeren Schadenslagen wird dieses zum Personentransport der Einsatzkräfte zu Einsatzstelle, Erkundungsfahrten oder dem Transport Betroffener in Einsatzlagen.


 


Mehr anzeigen...

Flachwasserschubboot (RTB-1)

Florian Schöllkrippen 99/1

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Hersteller: J.W. Schaefer Metallverarbeitung
Baujahr: 2014
Gewicht Boot: 140 kg
Maximale Zuladung: 360 kg
Länge/Breite: 4.300 mm / 1.500 mm


FAHRZEUGBESCHREIBUNG

Für den schnellen Zugriff auf den Gewässern im KBM-Bezirk 3/3 wurde uns durch den Landkreis Aschaffenburg ein Rettungsboot Typ 1 zur Verfügung gestellt. Das Boot kommt immer dann zum Einsatz, wenn es gilt, Personen und Tiere zu retten oder zu bergen oder zum Personentransport bei Hochwasser.

Insgesamt wurden sieben Boote mit Zubehör durch den Landkreis Aschaffenburg beschafft, die u.a mit Mitteln aus dem Katastrophenschutzfonds gefördert wurden.

Die Beladung besteht u.a. aus vier Schwimmwesten, einen Außenbordmotor, einem Rettungsring, Paddel, diversen Leinen, Taucherleiter, Seiltrommel u.v.m.

Als Zugfahrzeug dient vorrangig dar Versorgungs-LKW.


Mehr anzeigen...

Anhänger Notstrom (A-Strom)

kein Funkrufname

BESCHREIBUNG

Um bei einem längerandauernden Stromausfall die Einsatzfähigkeit des Feuerwehrgerätehauses mit der Abschnittsführungsstelle aufrecht zu erhalten wurde ein 105 kVA Notstromanhänger durch den Markt Schöllkrippen für die Feuerwehr Markt Schöllkrippen angeschafft. Mit diesem kann das Gerätehaus vollständig weiter betrieben werden. 

Weil davon auszugehen ist, dass nach einer gewissen Zeit die Festnetztelefone und die Mobiltelefone ausfallen und die Bürger auch keinen Notruf an die Polizei unter 110 oder an die Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes unter der Notrufnummer 112 abgeben können, dienen die Feuerwehrgerätehäuser in solchen Fällen als Anlaufstelle für die hilfesuchende Bevölkerung.


 


Mehr anzeigen...